Evaluation jes|connection

Projekttyp:  Projektevaluation
Zeitraum: Oktober 2004 - September 2005
Auftraggeber: Landesstiftung Baden-Württemberg
Projektleitung: Prof. Dr. Thomas Klie
Projektmitarbeiter/innen: Markus Strauch

 

 

 

 

 

"jes|connection" ist eine Ausweitung des Projektes "Jugend engagiert sich" (jes) der Landesstiftung Baden-Wuerttemberg, die das Paritaetische Bildungswerk Baden-Wuerttemberg mit dessen Durchführung und das Zentrum für zivilgesellschaftliche Entwicklung mit der Evaluation beauftragt hat. Wie bei "jes" ist auch bei "jes|connection" zunächst das Ziel, Jugendliche, die von den traditionellen Engagement-Angeboten der Jugendverbände und der Jugendfreiwilligendienste nicht erreicht werden, zum Engagement zu bewegen und darin zu unterstützen.

"jes|connection"-Projekte unterscheiden sich von üblichen jes-Projekten jedoch in dem Punkt, dass zusätzlich gezielt Partner von unternehmerischer Seite zu einem Engagement im Sinne von Corporate Citizenship gewonnen werden. Dabei unterstützen diese Unternehmen das Engagement der Jugendlichen. Privatunternehmern erhalten dadurch die Möglichkeit, sich aus ihrer Verantwortung als gesellschaftlicher Akteur, als Corporate Citizen, in ihrem lokalen Umfeld zu engagieren. Bei jes|connection-Projekten handelt es sich also um eine Kooperation von Jugendlichen und Unternehmen mit gemeinwohlorientierter Zielsetzung.

Die Vermittlung der Projektpartner ist dabei die Aufgabe von jes|connection als Agentur. Sie konzentriert ihre Tätigkeit auf Südbaden.

Das jes-Projekt wie auch die Entwicklung der Agentur jes|connection werden als Modellprojekte der Landesstiftung durch das Zentrum für zivilgesellschaftliche Entwicklung evaluiert und begleitet. Ziele der Evaluation von jes|connection sind u.a. zu prüfen, welche Anspracheformen und Engagementangebote die beiden Zielgruppen, Jugendliche und Unternehmen, erreichen können. Dafür ist insbesondere von Bedeutung, wie im für Deutschland relativ neuen Bereich des Corporate Citizenship die Unternehmen erreicht werden können, und welche Rolle dabei regionale Netzwerke spielen.

In der Aufbauphase wurde jes|connection formativ evaluiert, um rasch zu begründeten Handlungsempfehlungen sowohl für die Weiterentwicklung der Agentur als auch zum Aufbau ähnlicher Agenturen in anderen Regionen zu kommen. Die formative Evaluation umfaßt u.a. teilnehmende Beobachtung, Interviews und Inhaltsanalyse der Projektdokumentation.

Facebook   Twitter

Aktuelles

> Die Ergebnisse der Evaluation des Förderprogrammes 'Engagiert in Baden-Württemberg' des Ministeriums für Soziales und Integration finden Sie hier

> Sendehinweis für 27. Juni 2020: Pflege der Zukunft? - Die sorgende Gemeinschaft

> Thomas Klie stellt am 20.05.2020 das Monitoring Demokratische Integration im Deutschen Bundestag vor

Veröffentlichung 'Demokratische Integration in Deutschland'

Veröffentlichung 'Demokratische Integration und Strukturbedingungen von Regionen'

> Die Videomitschnitte und Präsentationen zur Veranstaltungsreihe zum Zweiten Engagementbericht der Bundesregierung finden Sie hier

 

 

Argumentationshilfe zur Förderung
von
Mitgestaltung und Mitentscheidung
älterer Menschen in KommunenArgumentationshilfe zur Förderung von  Mitgestaltung und Mitentscheidung  älterer Menschen in Kommunen

Zentrum für zivilgesellschaftliche Entwicklung

Unterwerkstraße 5
D-79115 Freiburg
Tel: +49 (0)761 47812-140
Fax: +49 (0)761 47812-699
E-Mail: info@zze-freiburg.de
www.zze-freiburg.de

 

zze Berlin

Ritterstraße 2a
D-10969 Berlin
Tel: +49 (0)30 296802-47
Fax: +49 (0)30 296802-46
E-Mail: info@zze-berlin.de

 

Träger: FIVE e.V.

 

FIVE - Spitzenforschung im  sozialen Bereich