Bestandsaufnahme zum freiwilligen Engagement in den Mitgliedseinrichtungen der Diakonischen Werke der evangelischen Kirche in Württemberg und Baden

Projekttyp:
Praxisforschung
Zeitraum:
2011 - 2012
Auftraggeber:
Diakonisches Werk Baden, Diakonisches Werk Württemberg
Projektleitung:
Prof. Dr. Thomas Klie
Projektmitarbeiter/innen:
Philipp Stemmer, Dr. Hans-Joachim Lincke, Jella Riesterer, Thomas Hollfelder

Insbesondere das letzte Jahrzehnt ist durch zahlreiche Bemühungen der Verbände gekennzeichnet, die institutionellen Rahmenbedingungen für freiwilliges Engagement zu modernisieren und sie mit den Anforderungen einer zeitgemäßen Engagementförderung in Einklang zu bringen.

Im Zuge der Umstrukturierung des Baden-Württembergischen Landesnetzwerkes Bürgerschaftliches Engagement werden insbesondere die Wohlfahrtsverbände als Akteure der Engagementförderung stärker als bisher in den Blick genommen.

In diesem Zusammenhang spielen die Diakonischen Werke Baden und Württemberg eine wichtige Rolle. Sie repräsentieren mit ihren ca. 1.400 angeschlossenen Einrichtungen ein breites Spektrum an Engagementfeldern und Engagementformen, das von Freiwilligendiensten bis zur klassischen ehrenamtlichen Vorstandstätigkeit reicht. Allerdings liegen Daten über Umfang und Qualität ehrenamtlichen Engagements in der Diakonie Baden-Württemberg bislang noch nicht vor.

Um ein genaueres Bild von der Engagementlandschaft in der Diakonie zu zeichnen, führt das Zentrum für zivilgesellschaftliche Entwicklung (zze) eine Bestandsaufnahme in Form einer Befragung aller Mitgliedseinrichtungen in den Diakonischen Werken Baden und Württemberg durch. Die Ergebnisse sollen Anhaltspunkte für die Qualitätsentwicklung im Bereich des Freiwilligenmanagements liefern.

Facebook   Twitter

Aktuelles

01.12.17 | Vortrag von Thomas Klie zu "Engagement und Demokratie als Lebensraum" in Friedrichshafen | mehr... 

> 22.11.17 | Interview von Thomas Klie mit chrismon zum Thema "Freiwillige Palliativpflege | mehr...

> 22.11.17 | Tagungsbericht "Zivilgesellschaft in der Krise?" in Windhoek/Namibia | mehr...

> 07.09.17 | Veröffentlichung "Engagementberichterstattung und -politik in der nächsten Legislaturperiode" | Thomas Klie im BBE-Newsletter

> Das neue zze-Projekt "KoDa eG: Kommunale Daseinsvorsorge durch Bürgergenossenschaften" in der Förderlinie "Kommunen innovativ" des Bundesministeriums für Bildung und Forschung ist gestartet. Pressetext

Argumentationshilfe zur Förderung
von
Mitgestaltung und Mitentscheidung
älterer Menschen in KommunenArgumentationshilfe zur Förderung von  Mitgestaltung und Mitentscheidung  älterer Menschen in Kommunen

Zentrum für zivilgesellschaftliche Entwicklung

Bugginger Straße 38
D-79114 Freiburg
Tel: +49 (0)761 47812-14
Fax: +49 (0)761 47812-699
E-Mail: info@zze-freiburg.de
www.zze-freiburg.de

 

zze Berlin

Ritterstraße 2a
D-10969 Berlin
Tel: +49 (0)30 296802-47
Fax: +49 (0)30 296802-46
E-Mail: info@zze-berlin.de

 

Träger: FIVE e.V.

 

FIVE - Spitzenforschung im  sozialen Bereich