Bürgerumfrage Emmendingen

Projekttyp:  Beratung und Forschung
Zeitraum: April 2013 - Juli 2013
Auftraggeber: Stadt Emmendingen
Projektleitung: Prof. Dr. Thomas Klie
Projektmitarbeiter/innen: Silke Marzluff, Pablo Rischard

 

 

 

 

 

Hintergrund

Anlässlich kontroverser Diskussionen über die künftige Nutzung der Karl-Friedrich Schule in Emmendingen erwog die Stadtverwaltung zu Beginn des Jahres, ein Meinungsbild in Form einer repräsentativen Bürgerumfrage über einen möglichen Verkauf des Gebäudes einzuholen. Dieser Rahmen wurde im Verlauf der Diskussion erweitert und die Umfrage soll nun dazu dienen, in einem breiteren Kontext die Bedarfe nach Bürgerbeteiligung in Emmendingen sowie die Zufriedenheit mit Infrastrukturen und Angeboten der Stadt abzufragen.

Dadurch soll der aktuelle Anlass konstruktiv genutzt werden, um zu klären, wie ausgewählte Instrumente zur Bürgerbeteiligung in der Bevölkerung eingeschätzt werden, ob sie Anwendung finden, wie sich die Emmendinger Bürgerinnen und Bürger über Themen der Stadtpolitik informieren und welche stadtentwicklungspolitischen Themen zur Zeit besonders wichtig sind.



Aufgaben der Wissenschaftlichen Begleitung des zze

Das zze wurde mit der Beratung bei der Konzeption und Durchführung einer stadtweiten und repräsentativen schriftlichen Befragung von Einwohnern und Einwohnerinnen ab 16 Jahren beauftragt. 1500 Personen werden für eine repräsentative Zufallsauswahl die Möglichkeit erhalten, einen schriftlichen Fragebogen zu einer Fülle an Themen auszufüllen. Das zze wertet die Daten aus und stellt die Ergebnisse der Öffentlichkeit vor.

 

Erste Ergebnisse in öffentlicher Sitzung des Stadtrats präsentiert

Am 25.06.2013 wurden die ersten Ergebnisse der Bürgerbefragung im Stadtrat präsentiert. Weitere Informationen finden Sie im Bericht der Badischen Zeitung.

 

Weitere Informationen zu Corporate Citizenship

Facebook   Twitter

Aktuelles

Veröffentlichung 'Demokratische Integration in Deutschland'

Veröffentlichung 'Demokratische Integration und Strukturbedingungen von Regionen'

> Die Videomitschnitte zum 1. Brennpunkt finden Sie hier

Die Präsentationen zum 2. Brennpunkt finden Sie hier

> Die Präsentationen zum 3. Brennpunkt finden Sie hier

 

Argumentationshilfe zur Förderung
von
Mitgestaltung und Mitentscheidung
älterer Menschen in KommunenArgumentationshilfe zur Förderung von  Mitgestaltung und Mitentscheidung  älterer Menschen in Kommunen

Zentrum für zivilgesellschaftliche Entwicklung

Bugginger Straße 38
D-79114 Freiburg
Tel: +49 (0)761 47812-14
Fax: +49 (0)761 47812-699
E-Mail: info@zze-freiburg.de
www.zze-freiburg.de

 

zze Berlin

Ritterstraße 2a
D-10969 Berlin
Tel: +49 (0)30 296802-47
Fax: +49 (0)30 296802-46
E-Mail: info@zze-berlin.de

 

Träger: FIVE e.V.

 

FIVE - Spitzenforschung im  sozialen Bereich