Bürgerbefragung Engagement in Nagold

Projekttyp:  Beratung und Forschung
Zeitraum: November 2013 - Juli 2014
Auftraggeber: Stadt Nagold
Projektleitung: Prof. Dr. Thomas Klie
Projektmitarbeiter/innen: Silke Marzluff, Pablo Rischard

 

 

 

 

 

Hintergrund

In der Stadt Nagold wurde 2013 eine neu gegründeten Arbeitsgemeinschaft ("Soziales Netzwerk") zum demografischen Wandel gegründet, die es sich zum Ziel gesetzt hat, die Altenhilfestrukturen in der Stadt mit Hilfe von engagierten Bürgerinnen und Bürgern auszubauen. Dabei stellt sich die Frage, welche Unterstützungsbedarfe älterer Menschen überhaupt bestehen? Zugleich soll eruiert werden, wie hoch die Engagementbereitschaft älterer Menschen in Nagold ist.

 

Aufgaben der Wissenschaftlichen Begleitung des zze

Das zze wurde mit der Beratung bei der Konzeption und Durchführung einer stadtweiten und repräsentativen schriftlichen Befragung von Einwohnern und Einwohnerinnen ab 60 Jahren beauftragt. Etwa 1200 Personen werden für eine repräsentative Zufallsauswahl die Möglichkeit erhalten, einen schriftlichen Fragebogen zu einer Fülle an Themen auszufüllen. Mit der Umfrage soll ein differenziertes Meinungsbild erhoben werden, um zum einen Perspektiven für die weitere Ausgestaltung von Angeboten in Nagold zu erhalten. Zudem sollen Informationen darüber gewonnen werden, welche Wünsche und Vorstellungen es an das "Soziale Netzwerk" in Nagold gibt.

Auf diese Weise soll das Angebot des entstehenden Netzwerks passgenau auf die Wünsche in der Bevölkerung zugeschnitten werden. Gleichzeitig besteht Interesse freiwillig Engagierte für die Mitarbeit in diesem oder auch anderen Projekten zu gewinnen. Die Ergebnisse der Befragung werden allen interessierten Bürgerinnen und Bürgern in einer Versammlung vorgestellt.

 

Facebook   Twitter

Aktuelles

Veröffentlichung 'Demokratische Integration in Deutschland'

Veröffentlichung 'Demokratische Integration und Strukturbedingungen von Regionen'

> Die Videomitschnitte zum 1. Brennpunkt finden Sie hier

Die Präsentationen zum 2. Brennpunkt finden Sie hier

> Die Präsentationen zum 3. Brennpunkt finden Sie hier

 

Argumentationshilfe zur Förderung
von
Mitgestaltung und Mitentscheidung
älterer Menschen in KommunenArgumentationshilfe zur Förderung von  Mitgestaltung und Mitentscheidung  älterer Menschen in Kommunen

Zentrum für zivilgesellschaftliche Entwicklung

Bugginger Straße 38
D-79114 Freiburg
Tel: +49 (0)761 47812-14
Fax: +49 (0)761 47812-699
E-Mail: info@zze-freiburg.de
www.zze-freiburg.de

 

zze Berlin

Ritterstraße 2a
D-10969 Berlin
Tel: +49 (0)30 296802-47
Fax: +49 (0)30 296802-46
E-Mail: info@zze-berlin.de

 

Träger: FIVE e.V.

 

FIVE - Spitzenforschung im  sozialen Bereich