Modellprogramm: Alter schafft Neues - Aktiv im Alter

Projekttyp:  Evaluation/ Beratung
Zeitraum: April 2008 - September 2010
Auftraggeber: Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
(BMFSFJ)
Projektleitung: Prof. Dr. Thomas Klie
Projektmitarbeiter/innen: Silke Marzluff, Susanne Kern, Niki Schmitt, Judith Suhre, Beatrice Horn-Varges, Dr. Martina Wegner

 

 

 

 

 

 

Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend hat im April 2008 das neue Programm „Alter schafft Neues“ ins Leben gerufen. Erklärtes Ziel vor dem Hintergrund des demographischen Wandels ist, die Potenziale des neuen Alters zu nutzen und neue Altersbilder zu entwickeln und die aktive Einbindung älterer Menschen zu fördern.

Im September 2010 wurde das Programm abgeschlossen. Insgesamt 150 Kommunen erhielten eine einmalige Anschubfinanzierung von je 10.000 Euro, um vor Ort im Rahmen „Lokaler Bürgerforen“ gemeinsam mit älteren Menschen die jeweilige kommunale Bedarfslage zu ermitteln, Ideen für Projekte zu entwickeln und diese unter Beteiligung Älterer zu realisieren.

Im Rahmen der Projektarbeit sind lokale Strukturen aufgebaut worden bzw. bestehende Netzwerke und Gremien haben neue Perspektiven entwickelt. Bei den Bedarfserhebungen wurden Handlungsfelder identifiziert und in lokalen Bürgerforen, an denen über 27.000 Personen teilgenommen haben, wurden über 870 Projekte umgesetzt.

Das zze nahm in der wissenschaftlichen Begleitung unterschiedliche Funktionen und Aufgaben wahr: In der Evaluatorenrolle erhob es die Einzelprojekte und ihre Aktivitäten, in einer Drehscheibenfunktion vernetzte es die beteiligten Akteur/innen, als Ergebnispool sammelte und verarbeitet es Daten und Ergebnisse und als Organisator von Fachveranstaltungen und Workshops auf unterschiedlichen Ebenen mit verschiedenen Zielgruppen stellte es Informationsfluss und Austausch sicher.

Hier gelangen Sie zum Abschlussbericht des Programms.

Hier finden Sie die Dokumentation zur Abschlussveranstaltung, die am 22. November 2010 in Berlin stattfand.

Das Praxishandbuch "Kommune gemeinsam gestalten.Handlungsansätze zur Beteiligung Älterer vor Ort." finden Sie hier.

Facebook   Twitter

Aktuelles

01.12.17 | Vortrag von Thomas Klie zu "Engagement und Demokratie als Lebensraum" in Friedrichshafen | mehr... 

> 22.11.17 | Interview von Thomas Klie mit chrismon zum Thema "Freiwillige Palliativpflege | mehr...

> 22.11.17 | Tagungsbericht "Zivilgesellschaft in der Krise?" in Windhoek/Namibia | mehr...

> 07.09.17 | Veröffentlichung "Engagementberichterstattung und -politik in der nächsten Legislaturperiode" | Thomas Klie im BBE-Newsletter

> Das neue zze-Projekt "KoDa eG: Kommunale Daseinsvorsorge durch Bürgergenossenschaften" in der Förderlinie "Kommunen innovativ" des Bundesministeriums für Bildung und Forschung ist gestartet. Pressetext

Argumentationshilfe zur Förderung
von
Mitgestaltung und Mitentscheidung
älterer Menschen in KommunenArgumentationshilfe zur Förderung von  Mitgestaltung und Mitentscheidung  älterer Menschen in Kommunen

Zentrum für zivilgesellschaftliche Entwicklung

Bugginger Straße 38
D-79114 Freiburg
Tel: +49 (0)761 47812-14
Fax: +49 (0)761 47812-699
E-Mail: info@zze-freiburg.de
www.zze-freiburg.de

 

zze Berlin

Ritterstraße 2a
D-10969 Berlin
Tel: +49 (0)30 296802-47
Fax: +49 (0)30 296802-46
E-Mail: info@zze-berlin.de

 

Träger: FIVE e.V.

 

FIVE - Spitzenforschung im  sozialen Bereich