Involvement Politics

Society thrives on the civic engagement of its citizens – in its co-productive and positive, but also in its critical action. Which role does the state play here, especially in a society that is based on subsidiarity? The state’s duty is to provide a conducive framework for civic engagement and participation. It is also responsible for approaching population groups that have not yet been in contact with civic engagement, as well as for giving impetus on all state levels. What it should not be, howevviver, is an all-controlling and funding institution.

We have accompanied involvement politics in Baden-Württemberg for 15 years, and see in it an exemplary interaction between municipal associations and the state of Baden-Württemberg. But we also intervene on the federal level and stand for involvement politics that promote a vivid civil society.
It remains essential for involvement politics to develop and pursue a consistent and sustainable framework for the promotion of civic engagement on the federal as well as the state level, and this is what we work for.

Facebook   Twitter

Aktuelles

Im aktuellen Newsletter der Ev. Hochschule Freiburg  finden Sie 17 Thesen, verfasst von T. Klie und A.W. Klie zum Thema 'Rechtsextremismus und Zivilgesellschaft'.

Lesen Sie im Wegweiser Bürgergesellschaft die "Sieben Thesen zur Monetarisierung des freiwilligen Engagements", die Thomas Klie im Rahmen seiner Arbeit für den Zweiten Engagementbericht der Bundesregierung verfasst hat.

 

Der Beitrag Die Vielfalt des Engagements. Eine Herausforderung an Gesellschaft und Politik von A. Evers, S. Roß und T. Klie zeigt die aktuelle Vielfalt von alten und neuen Formen des Engagements auf und argumentiert: Politik und Dritter Sektor sollten diese Vielfalt würden, aber zugleich an der zivilgesellschaftlichen Profilierung verschiedener Engagementformen mitwirken. Den Beitrag stellen wir Ihnen hier zum Download bereit.

 

Positionspapier "Lebensqualität für alle Generationen" durch den von Thomas Klie geleiteten ddn Arbeitskreis "Wirtschaft und Kommunen" veröffentlicht

Argumentationshilfe zur Förderung
von
Mitgestaltung und Mitentscheidung
älterer Menschen in KommunenArgumentationshilfe zur Förderung von  Mitgestaltung und Mitentscheidung  älterer Menschen in Kommunen

Zentrum für zivilgesellschaftliche Entwicklung

Bugginger Straße 38
D-79114 Freiburg
Tel: +49 (0)761 47812-14
Fax: +49 (0)761 47812-699
E-Mail: info@zze-freiburg.de
www.zze-freiburg.de

Träger: FIVE e.V.

 

Zentrum für zivilgesellschaftliche Entwicklung Hamburg

derzeit erreichbar unter:
Tel: +49 (0)40 689 981-10
E-Mail: info@zze-hamburg.de

Träger: FIVE e.V.

FIVE - Spitzenforschung im  sozialen Bereich