11./ 12.10.2012: „Beteiligung vor Ort – Kommune gemeinsam gestalten. Gute Beispiele & wirksame Methoden“

Projekttyp:
Tagung
Zeitraum:
2012
Auftraggeber:
Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
Projektleitung:
Prof. Dr. Thomas Klie
Projektmitarbeiter/innen:
Silke Marzluff, Susanne Kern, Yvonne Marx

 

2012 ist das „Europäische Jahr für aktives Altern und Solidarität zwischen den Generationen“. In diesem Zusammenhang veranstaltete das zze am 11. und 12.Oktober eine Fachveranstaltung zum Thema Beteiligung in Kommunen v. a. von älteren Menschen. Veranstaltungsort war das Bürgerhaus Neckarstadt-West in Mannheim. Konkrete Ansätze und Projektbeispiele zur Förderung von Beteiligung bildeten den Schwerpunkt des ersten Tages der Veranstaltung. Am zweiten Tag wurden Handlungsstrategien erarbeitet und diskutiert. Engeladen waren Vertreter/innen aus Politik, Verwaltung, Wirtschaft und Bürgerschaft ein.

 

Dokumentation der Tagung

 

Materialien der Veranstaltung

 

Programm

Dieter Hackler, Ministerialdirektor im BMFSFJ, eröffnete die Veranstaltung. Im Anschluss diskutierten Vertreter/innen aus Politik, Verwaltung und Zivilgesellschaft zum Thema Kommune gemeinsam gestalten. In vier parallelen Themenwerkstätten wurden den Teilnehmer/innen unterschiedliche Ansätze zur Förderung von Beteiligung v. a. älterer Menschen in Kommunen vorgestellt. Hierbei ging es beispielsweise darum, wie die Interessen und Anliegen der Bürger/innen aufgenommen werden können. Es wurden Fragen behandelt, welche Rolle z.B. Wohnungswirtschaft und Unternehmen bei dem Thema demographischer Wandel einnehmen können. Ebenfalls wurden die Themen Bürgerbeteiligung im Verwaltungskontext sowie Förderung des Miteinanders der Generationen bearbeitet. Bei einem Gallery Walk hatten die Teilnehmer/innen die Möglichkeit, eigene Projekte vorzustellen. Zum Abschluss des Tages wurde in das Kommunale Kino Mannheim eingeladen, wo der Kino-Film „und wenn wir alle zusammenziehen?“ gezeigt wurde (zum Trailer des Films).

Zu Beginn des zweiten Tages wurde das Thema Nachhaltige Verankerung der Beteiligung Älterer anhand der Ergebnisse der Nacherhebung des Bundesmodellprogramms Aktiv im Alter vorgestellt. Außerdem wurden Leitlinien zur Bürgerbeteiligung, wie sie die Stadt Heidelberg formuliert hat, vorgestellt. Zum Abschluss dieses ersten Parts richtete sich der Blick auf Strukturen, die Beteiligung in Kommunen fördern können. Im zweiten Teil waren die Teilnehmer/innen gefragt, gemeinsam Handlungsstrategien zum Thema Beteiligung zu erarbeiten. Nach der Zusammenführung der Diskussionsergebnisse bildete eine Podiumsdiskussion zum Thema Spielarten und Bewertungen des Themas Beteiligung Älterer in Kommunen den Abschluss der Veranstaltung.

Der Deutsche Landkreistag und der Deutsche Städte und Gemeindebund waren Kooperationspartner. Dank der Förderung des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) war die Tagungsteilnahme kostenfrei. Die Tagung fand zudem im Rahmen der Demografie-Woche der Metropolregion Rhein-Neckarstatt

Veröffentlichungen

Kern, Susanne/ Marzluff, Silke (2012): Beteiligung vor Ort – Kommune gemeinsam gestalten! Tagung des Zentrums für zivilgesellschaftliche Entwicklung. In: EUROPA kommunal, Nr. 3/2012, S. 22-25.

Mehr zum Thema Demographischer Wandel.

Website der Europäischen Kommission zum Europäischen Jahr

Deutsche Internetseite zum Europäischen Jahr

 

Facebook   Twitter

Aktuelles

Veröffentlichung 'Demokratische Integration in Deutschland'

Veröffentlichung 'Demokratische Integration und Strukturbedingungen von Regionen'

> Die Videomitschnitte zum 1. Brennpunkt finden Sie hier

Die Präsentationen zum 2. Brennpunkt finden Sie hier

> Die Präsentationen zum 3. Brennpunkt finden Sie hier

 

Argumentationshilfe zur Förderung
von
Mitgestaltung und Mitentscheidung
älterer Menschen in KommunenArgumentationshilfe zur Förderung von  Mitgestaltung und Mitentscheidung  älterer Menschen in Kommunen

Zentrum für zivilgesellschaftliche Entwicklung

Bugginger Straße 38
D-79114 Freiburg
Tel: +49 (0)761 47812-14
Fax: +49 (0)761 47812-699
E-Mail: info@zze-freiburg.de
www.zze-freiburg.de

 

zze Berlin

Ritterstraße 2a
D-10969 Berlin
Tel: +49 (0)30 296802-47
Fax: +49 (0)30 296802-46
E-Mail: info@zze-berlin.de

 

Träger: FIVE e.V.

 

FIVE - Spitzenforschung im  sozialen Bereich