Selbstverständnis

Grundlage unserer Arbeit sind vier verschiedene Dimensionen von Zivilgesellschaft, die sowohl Resultat als auch Gegenstand unserer Debatte sind. Wir setzen uns weiterhin mit diesen Konzepten auseinander und werden neue Entwicklungen in unserem Verständnis zivilgesellschaftlicher Entwicklungen auf dieser Seite dokumentieren.

 

Mit jedem dieser Konzepte von Zivilgesellschaft beschäftigen wir uns aus drei Blickwinkeln:

  • Empirisch fragen wir: Was können wir beobachten und beschreiben?
  • Theoretisch interessiert uns: Wie können wir zivilgesellschaftliche Entwicklungen erklären und einordnen?
  • Experimentell-strategisch stellt sich die Frage: Wie können wir zivilgesellschaftliche Entwicklungen bewerten und beeinflussen?

Die Diskussion um Zivilgesellschaft wird international in verschiedenen "Dialekten" geführt, entsprechend unterschiedlichen historischen Traditionen und sozialen Realitäten. Um Einseitigkeiten und blinde Flecken auszubalancieren, sind grenzüberschreitende Diskurse notwendig. Denn die uns vertrauten Diskurse sind möglicherweise einseitig industriestaatlich geprägt oder eurozentristisch. Es gilt, zivilgesellschaftliche Entwicklungen in anderen Teilen der Welt in die Debatte einzubeziehen, um dieser Gefahr zu begegnen und Diskurse wie Handlungsoptionen zu korrigieren und weiterzuentwickeln.

Ausführliche Erläuterungen unseres Verständnisses von Zivilgesellschaft finden Sie hier:


Unser Verständnis von Zivilgesellschaft

Facebook   Twitter

Aktuelles

01.12.17 | Vortrag von Thomas Klie zu "Engagement und Demokratie als Lebensraum" in Friedrichshafen | mehr... 

> 22.11.17 | Interview von Thomas Klie mit chrismon zum Thema "Freiwillige Palliativpflege | mehr...

> 22.11.17 | Tagungsbericht "Zivilgesellschaft in der Krise?" in Windhoek/Namibia | mehr...

> 07.09.17 | Veröffentlichung "Engagementberichterstattung und -politik in der nächsten Legislaturperiode" | Thomas Klie im BBE-Newsletter

> Das neue zze-Projekt "KoDa eG: Kommunale Daseinsvorsorge durch Bürgergenossenschaften" in der Förderlinie "Kommunen innovativ" des Bundesministeriums für Bildung und Forschung ist gestartet. Pressetext

Argumentationshilfe zur Förderung
von
Mitgestaltung und Mitentscheidung
älterer Menschen in KommunenArgumentationshilfe zur Förderung von  Mitgestaltung und Mitentscheidung  älterer Menschen in Kommunen

Zentrum für zivilgesellschaftliche Entwicklung

Bugginger Straße 38
D-79114 Freiburg
Tel: +49 (0)761 47812-14
Fax: +49 (0)761 47812-699
E-Mail: info@zze-freiburg.de
www.zze-freiburg.de

 

zze Berlin

Ritterstraße 2a
D-10969 Berlin
Tel: +49 (0)30 296802-47
Fax: +49 (0)30 296802-46
E-Mail: info@zze-berlin.de

 

Träger: FIVE e.V.

 

FIVE - Spitzenforschung im  sozialen Bereich