Begleitung der Pilot-Anwendungen im Projekt SoNaTe - Soziale Nachbarschaft und Technik

Projekttyp:  Praxisprojekt und Wissenschaftliche Untersuchung
Zeitraum: November 2015 - Oktober 2020
Auftraggeber:

Bundesministerium für Bildung und Forschung

Projektträger VDI/VDE Innovation + Technik GmbH

Projektleitung: Prof. Dr. Thomas Klie, Sabine Behrend, Birgit Schuhmacher
Projektmitarbeiter/innen: Silke Marzluff
Projektpartner:
  • Albert-Ludwigs-Universität Freiburg (Institut für Informatik und Gesellschaft (IIG), Kognitionswissenschaften, Institut für Mikrosystemtechnik (IMTEK), Lehrstuhl für Rechnernetze und Telematik (IIF-CoNe), Zentrum für Erneuerbare Energien (ZEE) -Bauverein Breisgau eG, Freiburg)
  • Freie Liegenschaftsverwaltung GmbH, Bahlingen
  • Itstrategen GmbH, Karlsruhe
  • Stadt Bühl, Ortsteil: Eisental
  • SPES e.V., Freiburg
  • Stadt Freiburg
  • Telocate GmbH, Freiburg
  • Zentrum für Telemedizin, Bad Kissingen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Im Projekt SoNaTe soll ein neuartiges digitales Kommunikationsnetzwerk entwickelt und wissenschaftlich evaluiert werden, das Kommunen und Regionen beim Aufbau sozialer Nachbarschaften unterstützt.

Der Ausgangspunkt: Die negativen Auswirkungen des demografischen Wandels und sich verändernder Familienstrukturen sind sowohl in den Kommunen und Regionen als auch in der unmittelbaren Nachbarschaft des Einzelnen deutlich zu spüren. Informelle Netzwerke sind deshalb wertvolle und zukunftsweisende Ressourcen im Quartier.

Die Projektidee: Mithilfe des Netzwerks SoNaTe werden Personen, Personengruppen, Organisationen und Unternehmen des regionalen Sozial- und Wirtschaftsraumes miteinander verbunden, um alltagsnahe Interaktion, soziale Kommunikation, Dienstleistungen, Leistungen der lokalen Infrastruktur und auch Freizeitangebote zu erschließen. Das Projekt trägt auf diese Weise dazu bei, sowohl die Alltagsinfrastruktur in ländlichen Gebieten zu verbessern als auch die Integration von Neubürgern in städtischen Zuzugsgebieten zu unterstützen. Die Integration von Menschen mit Migrationshintergrund wird durch diesen Ansatz ebenfalls erleichtert.

Ein besonderes Augenmerk wird im Projekt SoNaTe darauf gelegt, die aktuellen Erkenntnisse aus den Bereichen „Human-Computer-Interaction“ und „Design-for-All“ mit den aktuellen Anforderungen an Barrierefreiheit zusammenzubringen. Das gemeinwirtschaftliche Geschäftsmodell in Form einer Genossenschaft soll den Ansatz der kollektiven Bewirtschaftung unterstützen und sichert nachhaltig den Daten- und Verbraucherschutz. Auch auf die Übertragbarkeit in andere Regionen Deutschlands wird geachtet.

Das Partnerinstitut AGP Sozialforschung übernimmt als Verbundkoordinator das Projektmanagement (ohne Technikkoordination) inklusive Öffentlichkeitsarbeit. Gemeinsam mit verschiedenen Partnern werden umfangreiche Implementations- und Evaluationsforschungen durchgeführt. Die Federführung beim Aufbau der genossenschaftlichen Betreibergesellschaft liegt ebenfalls bei AGP Sozialforschung.

Das Zentrum für Zivilgesellschaft (zze) begleitet verschiedene Praxispartner (Pilot-Anwendungen) und unterstützt sie dabei, bürgerschaftliche Entwicklungsprozesse in Gang zu setzen.

Facebook   Twitter

Aktuelles

> 07.09.17 | Veröffentlichung "Engagementberichterstattung und -politik in der nächsten Legislaturperiode" | Thomas Klie im BBE-Newsletter

> Das neue zze-Projekt "KoDa eG: Kommunale Daseinsvorsorge durch Bürgergenossenschaften" in der Förderlinie "Kommunen innovativ" des Bundesministeriums für Bildung und Forschung ist gestartet. Pressetext

> 16.06.17 | Thomas Klie im Interview mit dem BR über aktuelle Entwicklungen des Ehrenamts | mehr...

> Druckversion Zweiter Engagementbericht jetzt verfügbar beim BMFSFJ | mehr... 

Argumentationshilfe zur Förderung
von
Mitgestaltung und Mitentscheidung
älterer Menschen in KommunenArgumentationshilfe zur Förderung von  Mitgestaltung und Mitentscheidung  älterer Menschen in Kommunen

Zentrum für zivilgesellschaftliche Entwicklung

Bugginger Straße 38
D-79114 Freiburg
Tel: +49 (0)761 47812-14
Fax: +49 (0)761 47812-699
E-Mail: info@zze-freiburg.de
www.zze-freiburg.de

 

zze Berlin

Ritterstraße 2a
D-10969 Berlin
Tel: +49 (0)30 296802-47
Fax: +49 (0)30 296802-46
E-Mail: info@zze-berlin.de

 

Träger: FIVE e.V.

 

FIVE - Spitzenforschung im  sozialen Bereich